Herzlich willkommen!


Diese Homepage ist seit Ende August 2021 online. Zu älteren Beiträgen gelangen Sie hier…

Zusammen stehen – Füreinander eintreten – Gemeinsam etwas verändern

In Zeiten des Krieges in Europa, in denen Gewalt, Zorn und Hass zunehmen, wollen wir mit Solidarität, Miteinander und Einfühlungsvermögen dagegenhalten.
Als Schulgemeinschaft setzen wir ein Zeichen gegen jede Form der Gewalt und für ein friedvolles Miteinander, weshalb im Foyer eine Stellwand eingerichtet wurde, auf der wir Worte des Friedens sammeln – alle dürfen sich gerne beteiligen. Darüber hinaus packen unsere Oberstufenschüler Willkommenspakete für Ukraine-Flüchtlinge.

Unterstützungsangebote finden sich darüber hinaus auf www.bitburger-helfen.de.

Aktuelles

Anmeldungen zu den 7. Klassen

zwischen dem 1. und 8. Juli 2022. Terminvereinbarungen über das Sekretariat (06561/60240). Anmeldeformulare unter dem Reiter „Formulare“ im Bereich „Anmeldung Klassenstufen“.

Aktualisierung der Haus- und iPad-Ordnung

Aktualisierte Dateien unter "Regelungen".

Aktuelle Bildergalerien

Endlich wieder Abiturfeier, Projekte, Fahrten... Zu den Bildergalerien geht es hier...

Neuigkeiten

Aktionen/Projekte

Klasse 8@ gewinnt Sonderpreis bei Fotowettbewerb “Menschen und Handwerk”

Bei dem vom Medienzentrum des Eifelkreises in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft MEHR (Mosel-Eifel-Hunsrück-Region) sowie dem Kreismuseum Bitburg-Prüm initiierten Fotowettbewerb setzten sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen mit Menschen im Handwerksberuf auseinander. Als Ergebnis dieser Reflexionen entstanden Fotografien, die kreatives und handwerkliches Können, aber auch die Würde des Handwerkers und der Handwerkerin im

Aktionen/Projekte

Bili-Klasse 7b gewinnt beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

10 Schülerinnen der Bili-Klasse 7b waren beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen in der Kategorie „Team“ erfolgreich. Für ihren englisch-französischer Film „The Escape Room“ wurden sie bei der Preisverleihung in Trier mit einem 3. Landespreis ausgezeichnet. Frau Dr. Köhnen-Wood, die als Klassen- und Englischlehrerin das Projekt betreute, und Frau Menzel-Loskill begleiteten die Schülerinnen zur Siegerehrung im Kurfürstlichen

Aktionen/Projekte

Hilfe der Medienscouts für ältere Menschen

Die Medienscouts des St.-Willibrord-Gymnasiums waren unterwegs, um Seniorinnen und Senioren beim Einstieg in die digitale Welt zu unterstützen. Am 23. Juni 2022 boten die „Digitalen Kümmerer“ des Eifelkreises Bitburg-Prüm und die Medienscouts des St.-Willibrord-Gymnasiums eine „offene Sprechstunde“ in der Stadthalle Bitburg an, in der Seniorinnen und Senioren ihre Fragen rund um die neuen Medien stellen

Aktionen/Projekte

Stammkurse begrüßten Berlin

Kulturelles und geschichtsträchtiges Großstadtflair vom Feinsten: Nach „Corona und Co.“ war die diesjährige 11er-Kursfahrt ein besonderes Erlebnis. Wir, die Stammkurse Englisch und Sozialkunde, fuhren gemeinsam vom 25.-29. April 2022, begleitet von unserer Stammkursleiterin Frau Menzel-Loskill sowie den Begleitungen Frau Esseln, Frau Echt und Herrn Rösch, bei allerbestem Wetter in unsere Bundeshauptstadt Berlin. Das Programm, das

Aktionen/Projekte

Gemeinsam im eigenen Tempo – Studientag des St.-Willibrord-Gymnasiums zu den digitalen Herausforderungen des Schuljahres 2022/23

Bereits kurz nach dem Start des Landesprogramms „Medienkompetenz macht Schule“ im Jahre 2007 war das St.-Willibrord-Gymnasium erfolgreich dabei. Es beteiligte sich ebenso bei weiteren Projekten (z.B. als Medienscoutschule) zur Förderung der Medienkompetenzen von Schülern und Lehrern, sodass auch die Fördermittel des Digitalpakts Schule mit Unterstützung des Schulträgers zügig abgerufen und eingesetzt werden konnten. Auch der

Aktionen/Projekte

Fairtrade-Bananen-Aktion

Etwa 16 Kilogramm Bananen werden in Deutschland pro Privathaushalt jedes Jahr gegessen. Immerhin jede sechste ist Fairtrade-zertifiziert. Obwohl die gelbe Südfrucht per Schiff aus Ländern wie Peru, Dominikanische Republik, Kolumbien oder Ecuador kommt, wird sie vergleichsweise billig verkauft. Die Folgen sind geringe Einkommen, fehlende soziale Absicherung und Umweltzerstörung im Anbau. Um die Menschen am Anfang

Scroll to Top